Newsletter

Anzahl der behandelten Patienten:

67 401

vollnarkose

Kieferorthopädie

Die Fachärzte der SolyDent führen mit herausragender Fachkenntnis und vieljährigen Erfahrungen die Zahnregulierungen, sowohl mit festsitzenden als auch mit herausnehmbaren Zahnspangen durch. Wir bieten Lösungen für Erwachsene und für Kinder, denn wie wir wissen, bringt ein unregelmäßiges Gebiß viele Unannähmlichkeiten für die Betroffenen im täglichen Leben mit sich.

KieferorthopädieDie Kieferorthopädie befaßt sich mit der Behandlung von Stellungsanomalien der Zähne, dem Gebiß und der Kieferknochen. Die Entstehung der Fehlstellungen hat zahlreiche Gründe. Sie können z.B. vererblich sein, oder durch abnormalen Zahnwechsel ,aber auch durch schlechte Angewohnheiten entstehen.

Ein unregelmäßiges Gebiß ist nicht nur ein ästhetisches Problem, sonder läßt auch das Selbstvertrauen sinken und birgt auch zahlreiche Gefahren in sich. Infolge der unregelmäßigen Stellung der Zähne erschwert sich die Entfernung von Plaque, was zu Karies führen kann. Die Zahnzwischenräume lassen sich schwieriger sauber halten, sodaß sich eine chronische Zahnfleischentzündung herausbilden kann. Als fatale Folge können sich die Zähne nicht nur lockern sondern auch herausfallen. Es kann zu Beißschwierigkeiten kommen, die Schmerzen verursachen und zudem das Kiefergelenk überbelasten. Wie man sehen kann, ist die Zahnregulierung eine unumgängliche Aufgabe, ganz gleich ob es sich um Kinder oder um Erwachsene handelt.

Bevor unser Arzt irgend eine Behandlung beginnt, befragt er den Patienten detailliert über eventuelle Erbkrankheiten, aber auch über schlechte Angewohnheiten, um nur ein konkretes Beispiel zu nennen, gehört hierzu auch das Zähneknirschen. Beim nächsten Schritt untersucht unser Facharzt eingehend den Zustand des Kiefers und der Schleimhaut, da die Zahnregulierung nur in einem vollkommen intakten Mund durchgeführt werden kann. Eine große Rolle spielen die Röntgehaufnahmen (Teleröntgen, Panorama-Röntgen), mit deren Hilfe wir das exakteste Bild über den gegenwärtigen Zustand erhalten können. Es ist auch die Anfertigung eines Abdruckes notwendig, sowohl vom oberen- als auch vom unteren Gebiß und desweiteren wird auch eine Beißprobe genommen.

In Kenntnis von Alledem können wir dann unseren Patienten schon konkrete Informationen geben, welche Zahnregulierungsmaßnahmen wir für sie empfehlen. Danach erklären wir alles detailliert und im Falle des Einverständnisses begeben wir uns gemeinsam auf einen etwas längeren Weg, der aber zu einem vollendeten Ergebnis führen wird.